Deutsche Bahn

Das dachte ich mir schon, das klappt niemals mit den engen Umsteige Fenstern. Der Zug von Hof nach Nürnberg hatte 25min Verspätung. Natürlich war der Anschluss nach Stuttgart schon weg.

Immerhin ist das Bahnpersonal hier auf Zack, hat eben eine neue Verbindung rausgesucht und die Reservierungen vorgenommen. Geld zurück gibts auch noch (50% des Preises). Wenn alles klappt bin ich um 23:55 in Schaffhausen.

Das gute daran, ich hatte sowieso hunger, nun hab ich noch Zeit was zu essen.

Weiter gehts nach Stuttgart, mit rund 35min Verspätung, macht nichts, hab noch einen Puffer von 1,5h in Stuttgart für den Anschluss nach Singen.

Bei der Deutschen Bahn gibts alles, z.B. Züge die geteilt werden nach der hälfte der Fahrt, also die einen Wagen fahren nach Irgendwo, die anderen werden Unterwegs mal abgekoppelt und fahren nach wo anders. Wirklich sehr lustig wenn man eh schon knapp ist den richtigen Wagen zu finden. Vorallem mit dem Velo, weil dann muss man auch noch den Fahradwagen suchen. Auch eine lustige Eigenheit die ich in der Schweiz noch nie gesehen habe, da können zwei Züge auf demselben Peron stehen. Also Sektor A, B und C fährt nach Singen, Sektor D, E, und F fährt nach Heilbronn. Zum Glück kam dann noch rechtzeitig die Durchsage “Geschätzte Fahrgäste, dies ist nicht der Zug nach Singen, der steht hinter uns in den Sektoren A, B und C”.

Solltet ihr mal Deutsche Bahn fahren, nehmt direkte Züge, den das mit den Anschlüssen klappt sowieso nicht. Jeder Zug hat Verspätung. Also früh genug Buchen 😉

Bin gespannt ob in Singen die 3min reichen um von Gleis 4 nach Gleis 5 zu kommen.