Tag 35 : Drahendorf – Berlin

Heute wars heiss. Abartig heiss. Überland gings eigentlich noch, da es immer ein bischen Fahrtwind und Wald hatte. Ganz übel wurde es dann aber in Berlin. Vom Stadtrand bis zum Bahnhof Südkreuz waren es rund 20km durch die Stadt. Viel Verkehr, stickige Luft, 35°. Und wie das halt so ist in Grossstädten, endlos viele Ampeln, auch für Velos und Fussgänger, natürlich musste man dann immer in der prallen Sonne warten bis das Ding mal auf grün ging. Ich war fix und fertig als ich endlich am Bahnof war.

Was schön war am Bahnhof, das Reisezentrum war sehr angenehm klimatisiert. Was echt ätzend war, es hat eine volle Stunde gedauert bis ich die Tickets hatte! 35 Minuten warten, 25 Minuten bis die Dame eine passende Verbindung fand. Ich habe 8 (!) A4-Papier Tickets. Zwischendurch ist dem Drucker auch noch das Papier ausgegangen.

Eigentlich wollte ich noch ein oder zwei Tage hier bleiben um mir Berlin anzusehen. Da es aber nur noch eine einzige Verbindung nach Hause gibt (bis Montag) welche noch freie Sitzplätze und einen freien Stellplatz fürs Velo hat werde ich morgen schon nach Hause fahren. Kommt mir eigentlich ganz gelegen, bei 35° Berlin anzukucken wär mir jetzt doch ein bisschen zu viel gewesen.

Es gab aber auch tolles in Berlin, so einen Breiten Veloweg bin ich noch nie gefahren. In Berlin Tempelhof führt der Radweg über eine Piste des 2008 geschlossenen Flughafens 😉

Der gesamte Flughafen ist jetzt ein Park. Allerdings kein Schatten weit und breit. Ein sehr Sonniger Park.

 

Total distance: 92.77 km
Download